Beruf + Familie

Zum Thema "Vereinbarkeit von Beruf und Familie" beschäftigt uns nicht nur die Frage, wie die berufliche Tätigkeit von Müttern und Vätern mit der Betreuung ihrer Kinder zu vereinbaren ist, sondern ein viel weiter gefaßter Familienbegriff prägt die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema Vereinbarkeit.

Dieser Familienbegriff lenkt den Fokus nicht nur auf Kinder, sondern auch auf die Partner, Lebenspartner und Eltern. Die Pflege von Angehörigen (in der Regel gleichaltrigen oder älteren Menschen) ist ein bislang noch eher wenig beachteter Aspekt bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die demografische Entwicklung in unserem Land (geprägt durch eine sich verändernde Altersverteilung, sinkende Geburtenrate und steigende Lebenserwartung) stellt schon jetzt, aber vor allem zukünftig, eine größer werdende Anzahl von Beschäftigten vor die Herausforderung, ihre Berufstätigkeit in Abstimmung mit der Betreuung und Pflege zu bewältigen.

Die Auseinandersetzung mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie aus Sicht der Unternehmen, aber auch aus Sicht der Beschäftigten, steht im Mittelpunkt der Aktivitäten des Netzwerkes "Allianz Familie+Beruf Leipzig". Es geht darum, sich im gegenseitigen Austausch mit tragfähigen Lösungen zu beschäftigen, die sowohl den Anforderungen der Unternehmen unserer Region Leipzig als auch den Belangen der Beschäftigten und zukünftigen Mitarbeiter Rechnung tragen. Dabei sehen wir familienfreundliche Maßnahmen vordergründig unter dem betriebswirtschaftlichen, nicht dem sozialen Fokus.

Einige der Vereinbarkeit von Beruf und Familie dienende Instrumente wie beispielsweise die Elternzeit oder die Arbeitsfreistellung zur Pflege erkrankter Kinder sind gesetzlich oder tarifvertraglich geregelt.

Die Unternehmen selbst haben darüber hinaus aber einen weiten Gestaltungsspielraum ihrer eigenen unternehmensinternen Familienpolitik. Die Inhalte dieser Familienpolitik drücken sich in einer familienbewußten Personalpolitik und familienfreundlichen Maßnahmen aus. Wichtig sind in jedem Fall der Wille und die Signalwirkung des Unternehmens, sich mit der familiären Situation seiner Mitarbeiter auseinander zu setzen. Ist dies der Fall, dann kommen Ideen über wirkungsvolle und auf das Unternehmen bezogene familienfreundliche Maßnahmen fast von alleine.


 

Allianz Familie+Beruf
c/o ZAROF GmbH
Moschelesstraße 7
04109 Leipzig

Tel. 0341 2172918
Fax. 0341 2172911
kontakt@afb-leipzig.de
www.afb-leipzig.de

Träger des Netzwerkmanagements:
ZAROF. Gesellschaft für Organisations-
und Regionalentwicklung GmbH
www.zarof-gmbh.de

Finanziert aus
Mitteln des ESF
und des
Freistaates Sachsen

Logos: Stadt Leipzig, ESF, EU